Förderkreis aktuell

 

Der Förder- und Freundeskreis für den Frauenbund

Neuwahl bei Förder- und Freundeskreis


Bei der Jahresversammlung unseres Verbandes stand neben den routinemäßigen Berichten von Schatzmeisterin, Kassenprüfer und Vorsitzenden auch eine Nachwahl für das Amt des Schriftführers an. Erstmals fand die Jahreshauptversammlung im Martin-Luther-Haus in der Bodengasse neben der St. Johanniskirche statt.


Nach einem eindrucksvollen Film: “First Ladies“ über die Arbeit der engagierten Ehefrauen der bisherigen Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland gab Vorsitzender Stefan Funk einen Rechenschaftsbericht über das abgelaufene Jahr.


So war im Sommer 2017 ein Kennenlernen der Mitglieder des FuF mit dem Evang. Frauenbund im Garten der Begegnung angesagt. Neben der musikalischen Unterhaltung gab es eine ausgezeichnete fränkische Weinprobe, die Ralf König und seine Ehefrau Bianca spendierten. Der Förder- und Freundeskreis, so Funk, sieht seine Aufgabe hauptsächlich darin, Spendengelder zu generieren, um damit die soziale Arbeit des Evang. Frauenbundes zu unterstützen.


Unterstützt werden sollen Projekte, die wertvoll sind und die keine ausreichende staatliche Unterstützung erhalten. Der gemeinnützige Vereinszweck muss natürlich beachtet werden.


Der Interkulturelle Garten der Begegnung Am Oberen Marienbach steht neben anderen lohnenswerten Aktivitäten im Mittelpunkt.


Gerhart Seidel, langjähriger Vorsitzender und das letzte Jahr Schriftführer im
Vorstand, legte bei der Versammlung sein Mandat nieder.


In jüngere Hände wählten die Mitglieder einstimmig Notar Dr. Martin Dörnhöfer.


Der Vorstand des Förder- und Freundeskreis setzt sich jetzt zusammen:
v. links: Stadt- und Bezirksrat Stefan Funk( Vorsitzender), Wiltrud Werner
(Schatzmeisterin), Dr. Martin Dörnhöfer,( Schriftführer) und Heike Gröner.


Als nächste Aktion plant der Vorstand gegen Ende des Jahres die traditionelle Spendenaktion, um wieder förderfähige Projekte des Frauenbundes zu unterstützen. Hier wird man in diesem Jahr bei der Ausstellung der Spendenbescheinigung aus verwaltungsökonomischen Gründen eine Umstellung vornehmen. Be Spenden bis 200 Euro reicht der Nachweis, zum Beispiel ein PC-Ausdruck bei online Überweisungen der Buchungsbestätigung, bzw. der Kontoauszug wird auch vom Finanzamt als Nachweis akzeptiert. So können Spendengelder zielgerichtet für die wertvolle Arbeit eingesetzt werden.


Zum Schluss der Mitgliederversammlung bedankte sich Stefan Funk bei allen Mitgliedern für die ideale und finanzielle Unterstützung, damit die Arbeit des Fördervereins möglich ist.


Sein besonderer Dank galt Gerhart Seidel für seine langjährige verantwortungs -volle Arbeit im Vorstand des FuF und für die erfolgte Einarbeitung. Dem Evang. Frauenbund, der nun mit einem neuen Vorstand seine Arbeit aufnimmt, dankte Funk für die zahlreichen Projekte, die sowohl den sozial Schwachen der Gesellschaft als auch der Integration dienen. Der Staat alleine kann diese große Aufgabe nicht bewältigen, Hier ist der Staat auf die Unterstützung von ehrenamtlichen Kräften angewiesen. Abschließend gab es wieder ein leckeres Buffet, bei dem viele zwanglose Gespräche geführt wurden.


Stefan Funk, Vorsitzender des FuF

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.